Die Jungenwohngruppe ABS

Junge

Warum eine Jungenwohngruppe?

Manche Jungen wachsen in Familien auf, in denen die Väter fehlen oder ihren Söhnen mit Gewalt oder unrealistischen Selbstbildern begegnen.

Jungen verarbeiten dies häufig durch machohaftes Auftreten. Sie begegnen vor allem Mädchen und Schwächeren grenzüberschreitend oder auch übergriffig. Dieses Verhalten verfestigt sich häufig noch in koedukativen Wohngruppen.

Im Rahmen einer Jungenwohngruppe - in der bewusst Männer und Frauen arbeiten -ist es eher möglich, gezielt mit unterschiedlichen Aspekten einer "Jungenkultur" umzugehen und Orientierung bei der Entwicklung einer männlichen Geschlechtsidentität zu geben.

Darauf achten wir in unserer Arbeit besonders.

Ansprechpartner

Udo Pankoke

Gruppenleitung

Tel: 0234 9 27 81 00
Fax: 0234 9 13 66 51