Unsere Arbeit /Ziele

Um den jugendlichen in der Zukunft die Möglichkeit zu geben, entweder in die Herkunftsfamilie zurückzukehren oder sie in die Selbstständigkeit zu entlassen, werden folgende Ziele angestrebt:

• Abbau von Vermeidungsverhalten und Leistungsverweigerung
• Modifikation dysfunktionaler Schemata
• Aufbau sozialer Handlungskompetenz
• Ressourcenorientierte Förderung individueller Ziele
• Schaffung eines haltgebenden Lebensraumes
• Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte
• Entwicklung einer schulischen und beruflichen Perspektive
• Aufbau und Aufrechterhaltung einer ausreichenden Behandlungsmotivation

Zum Erreichen der Ziele arbeitet die Wohngruppe Lela in einem heilpädagogischen Milieu mit strukturiertem Tagesablauf. Nach Möglichkeit wird versucht, die Angehörigen in die Arbeit mit einzubeziehen. Zu diesem Zweck findet nicht nur ein regelmäßiger Austausch, sondern auch eine pädagogische Arbeit mit der Herkunftsfamilie statt.  Des Weiteren besteht eine Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Marl-Sinsen. So gibt es die Möglichkeit für die Jugendlichen zu Beginn der Maßnahme die ansässige Schule in der Haard zu besuchen, um einen leichteren Einstieg in die Rückkehr bzw. des Aufbaus eines strukturierten Alltags zu erlangen. Die Ärzte der  Intitutsambulanz unterstützen das Team nicht nur im Rahmen der Fallsupervision, sondern lernen die Jugendlichen kennen und führen noch ausstehende Diagnostiken durch oder sind für die Einstellung der Medikation Ansprechpartner. Um einen ersten Eindruck in den beruflichen Alltag zu bekommen, besteht die Möglichkeit auf dem Gelände der Kinder- und Jugendpsychiatrie verschiedene Praktika zu absolvieren (Gärtnerei, Schreinerei, Technik, Küche, Hauswirtschaft).

Die Lage der Wohngruppe ermöglicht verschiedene Freizeitaktivitäten, wie etwa Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad in der nahe gelegenen Haard, wahrzunehmen. Außerdem können die Freizeitanlagen der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Schwimm- und Turnhalle, Kegelbahn etc.) zu bestimmten Zeiten für gezielte Angebote genutzt werden.

Ansprechpartnerin

Annika Mittrach

Gruppenleitung

Tel: 02365-2011818