Bildung – Lebenslanges Lernen

Bildung wird als eine der Schlüsselqualifikationen in unserer Gesellschaft verstanden. Dabei umfasst der Begriff Bildung mehr als schulische und berufliche Belange. Bildung ist ein umfassender Prozess der Entwicklung und Entfaltung.

Mit Beginn der Maßnahme werden die BewohnerInnen entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit und ihrer Symptomatik bei der Reintegration in ihre schulische Ausbildung, ihre Berufsausbildung oder ihre Arbeit sozialpädagogisch begleitet und unterstützt, sofern nicht zuvor eine seelische Stabilisierung erforderlich ist. Im Bedarfsfall muss mit der Schule für Kranke geklärt werden, ob eine Beschulung auf dem Klinikgelände für eine Übergangszeit sinnvoll ist. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass bei dieser Klientel die Essstörung häufig ein Vermeidungsverhalten bei schulischen Belastungen darstellen kann.