Overdyck-Förderkreis erhält 3000-Euro-Spende

Spendenübergabe an den Förderkreis Overdyck
(v.l.): Ernst-Albrecht von Renesse (stellv. Vorsitzender Förderkreis), Petra Hiller (Leiterin Ev. Kinder- und Jugendheim Overdyck), Prof. Dr. Christian Uhlig (Vorsitzender Förderkreis), Dr. Christian Rafflenbeul-Schaub (geschäftsführender Gesellschafter Firma Schmitz), Dr. Bärbel Trebst (stellv. Vorsitzende Förderkreis) und Marlis Strauß (Schatzmeisterin Förderkreis) bei der Spendenübergabe

10. Januar 2012

Pressegroßhändler Schmitz unterstützt Arbeit der Stiftung

Der Förderkreis des Evangelischen Kinder- und Jugendheims Overdyck freut sich über eine Spende des Pressegroßhändlers Wilhelm Schmitz GmbH & Co. KG in Höhe von 3000 Euro. Dr. Christian Rafflenbeul-Schaub, geschäftsführender Gesellschafter des Handelsunternehmens, übergab jetzt in der heilpädagogischen Kinderwohngruppe Panama die Zuwendung an den Vorstand des Förderkreises.

„Statt Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden zu verteilen, spenden wir das Geld lieber für soziale Zwecke“, erläutert Rafflenbeul-Schaub. Da sich die Firma als regional tätiger Pressegroßhändler mit Standorten in Duisburg und Dortmund dem Ruhrgebiet verbunden fühle, lege man großen Wert darauf, Einrichtungen in Städten aus dem Vertriebsgebiet zu bedenken, zu dem auch Bochum gehört. Das Evangelische Kinder- und Jugendheim Overdyck erhält seit 2004 jedes Jahr eine Zuwendung. „In den letzten Jahren haben Sie insgesamt über 20.000 Euro gespendet“, bedankt sich Ernst-Albrecht von Renesse, stellvertretender Vorsitzender des Förderkreises, bei Rafflenbeul-Schaub. „Dieses Engagement ist schon bemerkenswert.“

Zurück zur vorherigen Seite