Bereichsleitung

wehrle

Seit dem 01.03.2020 bin ich Bereichsleiterin in der Stiftung Overdyck.

2002 habe ich mein Studium der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Bochum mit Diplom abgeschlossen.

Vor meinem Studium war ich in der katholischen Jugendarbeit aktiv und habe in einer Wohn- und Lebensgemeinschaft, Menschen mit geistigen Behinderungen betreut.

Während des Studiums konnte ich Erfahrungen in der Pflege und Betreuung von alten Menschen in einer Senioreneinrichtung und in einer Notschlafstelle für Jugendliche sammeln.
Mein Anerkennungsjahr leistete ich in der Drogenhilfe im Erwachsenenbereich ab und lernte dort die niedrigschwelligen Hilfen sehr zu schätzen.

Ab 2002 wechselte ich in den Bereich Hilfen für suchtkranke Kinder und Jugendliche, wo ich in unterschiedlichen Bereichen von niedrigschwelliger Kontaktarbeit, Streetwork, Stricharbeit und Beratung tätig war. Seit 2006 wechselte ich zur Eröffnung in eine suchtspezifische Intensivwohngruppe, in der ich anfangs als Koordinatorin und später als anteilige Einrichtungsleitung bis 2019 tätig war.
Ein Wechsel in die Kinder- und Jugendpsychiatrie verdeutlichte mir, wie sehr mir die Jugendhilfe am Herzen liegt, so dass dies nur ein kurzfristiger Wechsel war und ich nun hier in Overdyck die Bereichsleitung übernommen habe.

Während meines Studiums habe ich Fort- und Weiterbildung als traumazentrierte Fachberaterin und systemische Familientherapeutin absolviert. Besonders der ressourcenorientierte Blick auf die uns anvertrauten Systeme und die systemische Haltung, die Familien als Experten wahrzunehmen, liegt mir am Herzen.

Als Bereichsleiterin bin ich Ansprechpartner für:
- Diagnosegruppe/Inobhutnahme für Kinder „Mullewapp“
- Diagnosegruppe/Inobhutnahmestelle für Kinder mit Aufnahmemöglichkeit für Eltern „Rasselbande“
- Diagnosegruppe/Inobhutnahmestelle für Kinder „Rappelkiste“
- Kinderwohngruppe „Sternschnuppe“