Jugendlicher

Ob ambulant im Stadtteil oder in Wohngruppen – wir helfen in schwierigen Situationen

Jugendliche

Kinder

Schutz und Liebe für die Kleinsten

Kinder

Familie

Konflikte lösen, den richtigen Umgang miteinander erlernen

Familie

Stiftung Overdyck - Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Wanderer blicken ins Tal

Wir sind die Ev.Stiftung Overdyck - Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Unsere stationären und ambulanten Angebote liegen schwerpunktmäßig in Bochum, im mittleren Ruhrgebiet. Dazu haben wir Einrichtungen in Marl.

Wir bieten dezentral Hilfe für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien an. Unsere Tradition reicht zum Beginn des 19. Jahrhunderts zurück.
Über Ihr Interesse an unserer Arbeit freuen wir uns sehr!

Online-Spende

Helfen Sie jetzt

Jede Spende, ob groß oder klein, wird wesentlich zum Erfolg unserer Arbeit beitragen. Mit einer Spende für die Diakonie unterstützen Sie Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren in Deutschland. Spenden ist ganz einfach und dauert nur zwei Minuten.

Jetzt helfen

Nachrichten
Pflegefamilien

Pflegefamilien

Logo

Freude am Familienleben weitergeben
- und ein Pflegekind aufnehmen

Sie:
• Können Sie sich vorstellen einem Pflegekind ein Zuhause zu geben?
• Möchten Sie als Pflegefamilie oder Einzelperson die Entwicklung eines
  Kindes begleiten?
• Und möchten Sie mit Neugier und Wärme einem Kind eine Perspektive bieten?
• Es können Spaß, Veränderung, Kreativität und Freude bei Ihnen einziehen.

Wir:
• bereiten Sie auf diese Aufgabe intensiv vor
• unterstützen und beraten Sie kontinuierlich
• vergüten den Aufwand mit einem Pflegegeld
• sind nach der Aufnahme 24 Stunden für Sie erreichbar

Wir sind Ihre Fachberater für Pflegekinder und Pflegefamilien.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen und freuen uns auf den Kontakt.

Melden Sie sich bei uns.

Sandra Schürmann
Tel: 02327-9946-228

Agnes Buch
Tel: 02327-9946-225

wpf@diakonie-ruhr.de
Weitere Infos unter WPF

Freie Plätze

Freie Plätze

Inobhutnahme
2 freie Plätze in der Jugendschutzstelle für Mädchen und Jungen im Alter von ca. 11 bis 17 Jahren ( Ansprechpartnerin Andrea Görke oder Marion Lenz unter 0234 / 57318 oder Jsst@Stiftung-Overdyck.de )

2 freie Plätze in der Mädchenschutzstelle Jaspis für Mädchen im Alter von ca. 11 bis 17 Jahren (Ansprechpartnerin Frau Puppele oder Frau Jansen unter 0234 / 3243884 oder Jaspis@Stiftung-Overdyk.de )

Stationäres Setting:
1 Platz in der Mädchenwohngruppe Skarabäus (Ansprechpartnerin: Frau Nitzrath, Tel. 0234-235103 Mail: Skarabaeus@Stiftung-Overdyck.de)

1 Platz in der Wohngruppe Aurora, Wohngruppe für psychisch erkrankte Jugendliche, die in enger Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Bochum Linden arbeitet (Ansprechpartnerin: Frau Schast, Tel. 0234-97058308 Mail: Aurora@Stiftung-Overdyck.de)

1 Platz für männliche oder weibliche Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren in der koedukativen Jugendwohngruppe „Im Everstal“ . Ansprechpartner: Herr Glebe (0234-92782349 oder everstal@stiftung-overdyck.de )

1 Platz in der Jungenwohngruppe Kassiopeia (Regelsetting) für einen Jungen zwischen 12 und 17 Jahren. (Ansprechpartner: Herr Henkel 0234-61065839 oder kassiopeia@stiftung-overdyck.de )

Westfälische Pflegefamilien
1 Platz für ein Kind bis 18 Monate in einer Familie in Dortmund; Ansprechpartnerin Frau Buch, Tel. 02327-9946225 oder ABuch@Stiftung-Overdyck.de

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften/ Familienwohngruppen:
1 Platz für ein Kind zwischen 6 und 10 Jahren in einer Familienwohngruppe in Ochtrup; Ansprechpartner Herr Bartels, Tel. 02327-9946226 oder CBartels@Stiftung-Overdyck.de

1 Platz für ein Mädchen ab 15 Jahren in einer Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft in Steinfurt; Ansprechpartnerin Frau Wedekind, Tel. 02327-9946227 oder NWedekind@Stiftung-Overdyck.de

Ambulanter Bereich
Ambulanter Dienst I + II: Fachleistungsstunden zur Betreuung von Jugendlichen in ihren Familien oder in der eigenen Wohnung sowie von Alleinerziehenden, nach Absprache ist auch Betreuung am Wochenende möglich

Mobile Betreuung in Trainingswohnungen (Ansprechpartnerin : Frau Nalato-Scholz, Tel. 02327-545348 Mail: AmbulanterDienst1@Stiftung-Overdyck.de oder Frau Niessen, Tel. 0234-29831885 Mail: AmbulanterDienst2@Stiftung-Overdyck.de)

Mobile Betreuung in einem zweier Apartment im Haus der Wohngruppe Ambergweg (Ansprechpartnerin: Frau Niessen, Tel. 0234-2931885 Mail: AmbulanterDienst2@Stiftung-Overdyck.de )

1 Platz in der niedrigschwelligen Wohngemeinschaft Mauritiusstraße. Dieses Angebot verfügt über ein 24-Stunden Betreuungsangebot für Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in einer Wohngruppe betreut werden wollen/ können, jedoch noch nicht die Voraussetzungen für ein selbstständiges Wohnen in einem Trainingsapartment verfügen. (Ansprechpartnerin Frau Peter Tel. 0234-32452179 oder Mail: AmbulanterDienst2@Stiftung-Overdyck.de)

Die freien Plätze in Schutzstellen/Diagnosegruppen müssen individuell angefragt werden, da sich dort die Platzzahlen täglich verändern können.

Schutzstelle/Diagnosegruppe für Jugendliche Günnigfelder Straße (0234/57318)

Mädchenschutzstelle/Diagnosegruppe Jaspis (0234/3243884)

Inobhutnahmestelle/Diagnosegruppe Mullewapp für Kinder von 3 bis 10 Jahren (0234-3336748)

Inobhutnahmestelle/Diagnosegruppe Rasselbande für Kinder von 0 bis 6 Jahren mit Aufnahmemöglichkeit für Elternteile (0234/97050454)

Inobhutnahmestelle/Diagnosegruppe Rappelkiste für Kinder im Alter von 2 bis 5 Jahren (0234/33819992)

Luftsprünge möglich machen

Junges glückliches Kind

Ev. Stiftung Overdyck sucht Westfälische Pflegefamilien (WPF) und Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften (SPLG) für Pflegekinder

Ziele

Ziele

Stärkung der Bereitschaft insbesondere der Eltern zur Arbeit an grundlegenden Problemen
Unterstützung der Familie bei der Bewältigung ihrer Probleme

Wir suchen Menschen mit...

Wir suchen

einer annehmenden Grundhaltung der Biographie des Kindes und seinen leiblichen Eltern gegenüber

Arbeitskreis Hilfe zur Erziehung (AK HzE)

Logo Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen

Wir, die Bochumer Träger der freien und öffentlichen Jugendhilfe, bringen im AK HzE unser jahrzehntelanges Expertenwissen gemeinsam für die Bochumer Kinder, Jugendlichen und Familien ein, um die Qualität der erzieherischen Hilfen zu gestalten und weiterzuentwickeln.